Very berry – Der bärige Glaskuchen

*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°

Zu guter Letzt nun auch noch das Rezept für den

bärigen Glaskuchen aus dem tollen event von

Post aus meiner Küche – very berry :

Kuchen im Glas – eine wirklich wundervolle Idee!
Kuchen im Glas lässt sich ganz einfach zubereiten. Ein einfacher Rührteig und ein paar Weckgläser sind alles, was ihr braucht, um einen köstlichen Kuchen im Glas zu backen. Und er gelingt einfach immer!

Eurer Fantasie sind zudem keine Grenzen gesetzt.

Zutaten

4 Kuchen im Glas
(580-ml-Weckgläser):


225 g weiche Butter oder Margarine
200 g Frucht-Zukka

1 EL Bärenzukka s.o.
1 Päckchen Vanillin-Zucker
5 Eier (Größe M)
450 g Dinkel-Mehl

2 EL Kokosraspeln

4 Handvoll rote Johannisbeeren

oder jedes andere Obst
1 Päckchen Backpulver
200 ml Milch

Zunächst müsst ihr die Gläser gut fetten und mit Mehl, Paniermehl oder gemahlenen Nüssen, Mandeln oder Kokosraspeln (das habe ich gemacht) ausstreuen. Nun den Rührteig wie gewohnt herstellen. Die Gläser zu 2/3 mit dem Teig befüllen -nicht mehr, sonst läuft er über, und unbedingt offen lassen.

Den Rest erledigt der Backofen bei 175 Grad in etwa 25 Minuten.

Auf die noch heißen Gläser die Verschlüsse setzen,

– so hält er sich bis zu 6 Monate.

Ist nicht zu süß und gemeinsam mit einem Glas kalter Milch oder einem Latte Macchiato nicht zu toppen. Zumindest für diesen Tag nicht. 

*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°*°°***°°*°

 

* Inspired by Love and Life *

*Sandra

Advertisements